SPD und Grüne fordern Unterstützung von Kunst & Bühne

 
Foto: Rentsch
 

Einen Betrag von 10.000€ wollen die Fraktionen von Bündnis90/Die Grünen und der SPD im Haushalt 2019 für „Kunst & Bühne e.V.“ einstellen. Einen entsprechenden Antrag haben beide Fraktionen jetzt im Rahmen der Haushaltsberatung gestellt.

 
kundb2
 
Foto: Rentsch

„Kunst & Bühne hat über Jahre insbesondere die Kleinkunstszene in Celle bereichert. Die zahlreichen Veranstaltungen geben darüber ein beredtes Zeugnis ab. Wir sind von vielen Cellerinnen und Cellern angesprochen worden, uns für den Weiterbetrieb dieser Einrichtung einzusetzen. Das machen wir u.a. mit diesem Antrag“, teilten Patrick Brammer, Fraktionsvorsitzender der SPD- Ratsfraktion, und Bernd Zobel, Fraktionsvorsitzender der Grünen, mit.

Die Stadt Celle beendet wie berichtet nach mehrheitlichem Ratsbeschluss zum 31.12.2018 ihr Engagement in Kunst & Bühne. Die beiden Fraktionsvorsitzenden sind davon überzeugt, dass durch die Gründung des Vereins Kunst & Bühne im Oktober dieses Kleinod der Kulturszene erhalten werden kann. So unterstützten bereits zahlreiche Cellerinnen und Celler durch ihre Mitgliedschaft den Verein.

„Um den Verein in seiner Startphase zu unterstützen, beantragen wir den einmaligen Zuschuss als Anschubfinanzierung für ein vielfältiges Programm“, so Brammer und Zobel abschließend in ihrer Begründung.

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.