„Doppelstock-Parkgarage“ für Fahrräder am Celler Bahnhof

 
Foto: velopa-ag
 

Wenn man den Presseberichten folgen kann, wird in den nächsten Wochen eine „Doppelstock-Parkgarage“ am Celler Bahnhot errichtet, wohl um das wilde Abstellen von Fahrrädern am Celler Bahnhof einzudämmen.

 
Fahrrad2E
 
Foto: velopa-ag

Die SPD-Fraktion begrüßt diese Massnahme sehr, sieht sie darin doch einen weiteren Baustein zur Förderung des Radverkehrs in unserer schönen Stadt, den die Fraktion seit vielen Jahren in diversen Anträgen immer wieder fordert bzw. gefordert hat.

Es sind dazu offensichtlich Mittel in Höhe von 328.000 € notwendig, die durch die „nationale Klimaschutzinitiative“ des Bundesumweltministeriums bereit gestellt werden.

„Allerdings kommt diese sicher begrüßenswerte Maßnahme wieder einmal ohne jegliche Beteiligung der städtischen Ratsgremien zur Ausführung“, bemängelt der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Verkehr und technische Dienste Ratsherr Reinhold Wilhelms. Wieder einmal handelt es sich um einen Alleingang des Oberbürgermeisters, der in diesem  Falle sogar noch die Frage aufwirft, ob denn wie üblich eine Gegenfinanzierung der Fördermittel durch die Stadt und gegebenenfalls in welcher Höhe notwendig ist.

„Was kostet das die Stadt Celle und aus welcher Haushaltstelle kommen die Gelder?“ möchte Wilhelms abschließend wissen.

 
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.