Nachrichten

Auswahl
Gertrudenkirche1
 

Einfach losgraben macht keinen Sinn

„Angesichts von 800 Jahren Geschichte ist vielleicht ein wenig mehr Gelassenheit und Hintergrundwissen sinnvoll, bevor Schuldzuweisungen verteilt werden“. Amei Wiegel, SPD-Ratsfrau und Ortsratsmitglied in Altencelle findet es löblich, dass der Celler CDU-Landtagsabgeordnete sich um das Thema „Tsellis“ kümmert, „aber es nach seiner Anfrage an das Wissenschaftsministerium auch schon wieder aufzugeben ist ziemlich kurz gesprungen, um nicht zu sagen „zu flach gegraben“. mehr...

 
Vorwerk
 

Vorwerker begrüßen den Antrag der SPD-Stadtratsfraktion zur Aufnahme ins Förderprogramm

Der Ortsrat in Vorwerk hat den Antrag der Rats-SPD auf Aufnahme Vorwerks in das Förderprogramm „Soziale Stadt“ begrüßt, kann Christopher Behrmann, der für die SPD in den Vorwerker Ortsrat gewählt wurde, berichten. Nach weiteren Beratungen soll auch darüber abgestimmt werden, ob der Ortsrat diesen Antrag offiziell unterstützt. „Allerdings gab es etwas Kritik an den Formulierungen im SPD-Antrag“, bemerkt Behrmann. mehr...

 
Sw
 

Celler CDU auf neuem Kurs?

Bisher bestand großes Einvernehmen zwischen den beiden großen Volksparteien im Celler Rat, die Stadtwerke Celle zu stärken und den Energieverkauf in der Stadt wieder zu reaktivieren. Gründe für diese fraktionsübergreifende Einigkeit im Rat waren das Ziel, den steuerlichen Querverbund zu sichern und auch insbesondere den Wünschen der CDU-Fraktion zu entsprechen, die jährlichen Ausschüttungen der Stadtwerke in Millionenhöhe zu gewährleisten. mehr...

 
Gr _berfeld-anzeige-teaser
 

Traditionelle Bestattung nun in Celle möglich

In einer Anzeige, die an die jezidischen Mitbürgerinnen und Mitbürger gerichtet ist, hat die SPD-Fraktion ihre Freude darüber ausgedrückt, dass es nach langen Jahren gelungen ist, ein Gräberfeld für diese Glaubensgemeinschaft zu finden. Im Unterschied zu den christlichen Bestattungsgewohnheiten ist es bei den Jesiden nicht üblich, die Liegezeit nach 20 oder 25 Jahren zu beenden. Nun ist mit einer Liegezeit von 40 Jahren ein Kompromiss gefunden worden, der von allen Seiten akzeptiert wird. mehr...

 
melek taus
 

Endlich ein eigenes Gräberfeld für unsere jezidischen Mitbürger!

Eine langwierige Geschichte nimmt heute ihren erfreulichen Abschluss. Nicht erst seit 2006, sondern bereits vor der Euroeinführung im Jahre 2002 wurde die Einrichtung eines jezidischen Friedhofes bzw. Gräberfeldes hier bei uns in Celle in den Ratsausschussen auf Initiative meiner Fraktion in die Diskussion gebracht und beraten. Schon zu diesem Zeitpunkt wurde der Waldfriedhof als mögliche Standortoption von der Verwaltung vorgeschlagen. mehr...

 
Uan
 

Historie zur Verordnung über das Naturschutzgebiet "Untere Allerniederung bei Boye"

Die Verordnung über das Naturschutzgebiet "Untere Allerniederung bei Boye" wurde abschließend im Rat auf den Weg gebracht. Im Vorfeld wurde ein Beteiligungsverfahren durchgeführt, in dem alle Interessierten, hier vor allem Anwohnerinnen und Anwohner aus Klein Hehlen und Boye, angehört wurden und erhobenen Einwendungen mit berücksichtigt wurden. Dazu führt Ratsherr Patrick Brammer weiter aus: mehr...

 
Wochenmarkt
 

Ein Wochenmarkt mit Vielfalt

"Der Wochenmarkt sollte Vielfalt bieten, nicht nur den schnellen Einkauf, sondern auch als Begegnungszone, Gastronomie, Treffpunkt für kulinarische Erlebnisse und einladene Gerüche. Kommunikationsort, der nicht nur zum Kaufen einlädt, sondern zum Schwätzchen mit den Händlern, aber auch mit Freunden, Nachbarn oder Touristen", begründete Ratsfrau Antoinette Kämpfert die Zustimmung der SPD-Fraktion zur Vergaberichtlinie der Wochenmarktsatzung. Desweiteren führte sie aus: mehr...

 
Hohe Wende
 

Wer keinen Mut hat, kann auch nichts verändern

Dieses herausragende Thema ist in der öffentlichen Diskussion zur TTIP und CETA-Thematik leider in der öffentlichen Wahrnehmung hier in Celle völlig „untergegangen“. Dabei ist hier ein Stadtentwicklungsprozess eingeleitet worden, der für Celle von großer Bedeutung sein wird. Beschlossen wurde im Rat der Stadt Celle die Einleitung der 95. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Celle in Sachen: „Sonderfläche für Ausbildung“. mehr...

 
Hund
 

Leine los für Hunde

Was gehört zu einem perfekten Spaziergang mit einem Hund? Natürlich schönes Wetter – zumindest für viele Menschen. Nette Leute mit Hunden, mit denen man sich austauschen kann. Freie Flächen, auf denen die Hunde ungehemmt schnüffeln und sich austoben können – ohne Ärger und Ängste zu erzeugen.Die SPD hat nun beantragt, dass genau diese Freiräume in Celle für Hunde und deren Besitzer geschaffen werden. mehr...