Nachrichten

Auswahl
Rathaus
| 1 Kommentar
 

Oberbürgermeister ist die falsche Adresse für Beschwerden zu Kürzungen der Ortsratsmittel

Reinhold Wilhelms (SPD), Mitglied im Rat der Stadt Celle und im Kreistag und gleichzeitig auch Westerceller Ortsbürgermeister ärgert sich über ein Schreiben aus dem Ortsrat Altenhagen-Bostel-Lachtehausen. Dort hat offensichtlich eine Arbeitssitzung stattgefunden, die sich mit den Kürzungsplänen im Verwaltungsvorschlag des Haushaltes 2014 für die Mittel aller Ortsräte in der Stadt beschäftigt hat. Fazit: „... können wir keine Kürzung unserer Haushaltsmittel akzeptieren.“ mehr...

 
Landratsb _ro
 

Kreistagsabgeordnete der CDU inkonsequent und auf dem Holzweg

"Seit Jahren beklagen Celler Kreistagsabgeordnete aus allen Parteien, dass die Kreisumlage zu hoch angesetzt ist," stellt Joachim Schulze, Vorsitzender des Finanzausschusses der Stadt, fest. "Sie ziehen nur keine politischen Konsequenzen daraus." Schon lange ist es es klar, dass der Landkreis hier auf unzulässige Art und Weise die Regelungen des Niedersächsischen Finanzausgleichgesetzes umgeht. mehr...

 
Hehlentor _1_
 

Gemeinsam für den Ortsteil - nur ein Lippenbekenntnis?

„Gemeinsam setzen wir uns für die Bürgerinnen und Bürger des Hehlentors ein“, so lautet das Motto seitdem Katja Hufschmidt-Bergmann Mitglied des Ortsrats Hehlentor ist und das sind inzwischen 17 Jahre. So herrscht Einstimmigkeit bei den Entscheidungen über die Ortsratsmittel. Seifenkistenrennen, Adventsfeier, Laternenumzug, Müll- und Laubsammelaktionen sowie die Unterstützung der Schützen und der Fördervereine sind keine Streitpunkte. mehr...

 
K-altencelle-12
 

Kirchenwiese in Altencelle

„Das Grundstück ist ein Filetstück, wenn wir die Weiterentwicklung des Stadtteiles im Auge haben. Hier sollte mehr stattfinden als reine Wohnbebauung“ Dieser Meinung ist Amei Wiegel, SPD-Ratsfrau und langjähriges Mitglied im Altenceller Ortsrat. Gemeint ist das in Altencelle genannte Gelände der „Kirchenwiese“ nördlich der Grundschule. (Die CZ berichtete am 3. Januar: „Halber Hektar groß: Wohnbaugebiet in Altencelle“) mehr...

 
Klein Hehlen
 

Entscheidung des Kreistages zuungunsten der Ortsteile

Stadt und Landkreis Celle sind doch untrennbar miteinander verbunden - so könnte man als Bürger denken. Der eine ist doch nicht ohne die andere vorstellbar. Solidarität steht an oberster Stelle - so könnte man denken. - Falsch gedacht !!! - CDU-Mitglieder des Kreistages, die teilweise auch im Stadtrat und in Ortsräten wie beispielsweise Klein Hehlen sitzen, haben im Kreistag gegen die Absenkung der Kreisumlage gestimmt. mehr...

 
Trift
 

Rodenwaldt: “Keine Senkung der Kreisumlage verengt finanziellen Spielraum weiter”

Mit Bedauern hat der Ortsbürgermeister von Neuenhäusen, Jörg Rodenwaldt (SPD), die Entscheidung des Kreistages zur Kenntnis genommen, die Kreisumlage nicht zu senken. Die prekäre Haushaltssituation der Stadt verschärfe sich dadurch. Besonders fatal findet er dabei, dass Celler CDU-Mitglieder des Kreistages, die teilweise auch in Ortsräten wie Neuenhäusen sitzen, gegen die Absenkung gestimmt haben. „Der Stadt stehen dringend benötigte Millionen von Euros damit nicht zur Verfügung. mehr...

 
Rathaus
 

SPD weist Antrag der Unabhängigen aufs Schärfste zurück

"Die Unabhängigen haben erneut einen Versuch gestartet, den Oberbürgermeister zu diskreditieren", stellt Jürgen Rentsch, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion, fest. "Sie machen es sich einfach, so lautet ja auch Ihr Motto. Ohne irgendetwas in der Hand zu haben werden Behauptungen aufgestellt, die nur den Zweck haben, den Oberbürgermeister zu beschädigen". mehr...

 
Schuldendienst
 

SPD-Fraktion vorausschauend bei kommunaler Verschuldung

Die kommunale Verschuldung nimmt zu, und immer wieder müssen höhere Kredite für Infrastrukturmaßnahmen aufgenommen werden. Das kann zukünftig zu steigenden Refinanzierungskosten und nachlassender Bereitschaft von Banken führen, den nötigen Liquiditätsbedarf zur Verfügung zu stellen. „Momentan sind die Zinsen niedrig und die Bereitschaft von Banken hoch, Kommunen wie Celle mit günstiger Liquidität zu versorgen. mehr...

 
Rathaus
 

Verbesserung des Haushaltes 2014

Auf ihrer Fraktionsklausur zum Haushalt hat die Fraktion ihre Position diskutiert und beschlossen. Sie schlägt damit Haushaltslösungsansätze vor, die ein konkretes Gesamtpotential von 14,3 Mio. € beinhalten. Bei einer 100%igen Umsetzung wäre der städtische Haushalt ausgeglichen, könnte sogar Schulden abbauen. Die 1. Aussage beinhaltet das Festhalten an dem mit den Fraktionen Die Grünen/B90, der CDU, der WG und der FDP erstellten Antrag in gemeinsamer Verantwortung für den Haushalt umzusetzen. mehr...

 
Hh
 

Haushalt: die CDU sollte sich nicht erneut verweigern

"Auch wenn die CDU immer wieder bemüht ist, Ihre langjährige Beteiligung zu verharmlosen, es bleibt dabei: es ist Ihre Kämmerin und die wesentlichen Schulden, die bis heute fortwirken, sind unter der maßgeblichen Verantwortung der CDU entstanden“, stellt Jürgen Rentsch zu den neuerlichen Äußerungen der CDU fest. "Auch die jetzt absehbare Neuverschuldung hat ihre Ursachen nicht beim OB, sondern in den Beschlüssen des Rates, in den Fördermitteln, die gegenfinanziert werden müssen mehr...