Nachrichten

Auswahl
J _dische Namen
 

Gegen das Vergessen

„Ein Anfang ist gemacht mit der Erinnerung an jüdische Bürger der Stadt Celle, so mit dem Robert-Meyer-Platz und der Richard-Katzenstein-Straße. Wir sollten diesen Weg weitergehen“, erklärt die Vorsitzende des Kulturausschusses und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Amei Wiegel. Sie möchte weitere Namen von Juden, die in Celle gelebt und gewirkt haben, aus der Vergessenheit holen. mehr...

 
Kl2
 

Kulturloge, die Zweite

„Wie wenig Ratsfrau Hannelore Fudeus an einer konstruktiven Lösung zur Einrichtung einer Kulturloge interessiert ist, zeigt sich in den Äußerungen in der CZ am 19.07.2013. Die Vorwürfe gegen die SPD zeigt weder Kooperationswillen noch das richtige Verständnis für die Kulturloge“, erwidert Katja Hufschmidt-Bergmann, Fraktionsgeschäftsführerin. Eine entsprechende Vereinsgründung ist bisher nicht erreicht worden, da gerade Fudeus die Initiative von Gudrun Jahnke als politischen Spielball nutzte. mehr...

 
Kl1
 

„Last-Minute-Karten und Kulturloge – das ist wie Vergleich von Äpfeln und Birnen“

„Das Gegenteil von gut ist gut-gemeint“, stellt Katja Hufschmidt-Bergmann, Fraktionsgeschäftsführerin der SPD-Fraktion fest. „Die Idee von Die Linke/BSG die Last-Minute-Karte auf andere Veranstalter auszuweiten mag ja gut sein, das Thema ist jedoch verfehlt. Äpfel und Birnen sind nach dem alten Sprichwort nicht zu vergleichen, aber manchmal dennoch gegeneinander austauschbar. So lässt sich ein Apfelkompott auch mal durch eines aus Birnen ersetzen. mehr...

 
Wappen Cnmi Thumb
 

Vortäuschung falscher Tatsachen

„Die SPD-Fraktion hat nicht vor, dem Vorschlag der Unabhängigen zu folgen“, teilt Jürgen Rentsch, Fraktionsvorsitzender der SPD-Ratsfraktion, mit. „Zum einen gehören deren Anträge ohnehin in den Investitionshaushalt, und beeinflussen den Ergebnishaushalt, für den die Sperre verhängt worden ist, gar nicht.“ „Zum anderen müssen nach § 5 der Geschäftsordnung des Rates seit Befassung der Anträge wenigstens 12 Monate vergangen sein. mehr...

 
Keine Antr _ge1
 

Freiwilliger Verzicht auf Antragsstellung

Am 3. Juli hat OB Mende auf Grund der sich abzeichnenden finanziellen Entwicklungen notwendigerweise eine Haushaltssperre angeordnet. Die sich abzeichnende Haushaltsituation macht es erforderlich, dass die mit dem Haushalt 2013 beschlossen Spielräume der Verwaltung streng bewirtschaftet und nicht komplett ausgeschöpft werden. Den Fraktionen im Rat ist die schwierige Haushaltssituation sehr wohl bewusst. mehr...

 
Abwasser
 

Gute Daseinvorsorge in öffentlicher Hand

„Gute Daseinsvorsorge gehört in die öffentliche Verantwortung“, das stellten die Mitglieder des Ortsvereins Celle der SPD am Dienstag als Ergebnis ihrer Mitgliederversammlung einmütig fest. Christoph Engelen, Vorsitzender der Celler SPD, bestätigt das: „Nach Vorträgen des Oberbürgermeisters Dirk-Ulrich Mende, des Vorsitzenden der SPD-Stadtratsfraktion Jürgen Rentsch und eine Fülle weiterer Wortbeiträge in der Diskussion war das Ergebnis eindeutig. mehr...

 
Ernest.
 

Auf dem Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit - Schüler Union gegen den Elternwillen

„Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Celle begrüßt ausdrücklich das Ergebnis der Umfrage zur Einrichtung einer Gesamtschule (GS) in Celle. Eindeutiger hätte das Ergebnis kaum sein können“, stellt Jürgen Rentsch, Fraktionsvorsitzender der SPD im Rat der Stadt Celle, fest. „Die erfolgreiche Klage des Oberbürgermeisters Dirk-Ulrich Mende gegen den Landkreis Celle hat den Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit in Celle frei gemacht“. mehr...

 
Gesamtschule Cnmi Thumb
 

Der Einsatz hat sich gelohnt!

Nach mehr als 20 Jahren Kampf, vor allem der Gesamtschulinitiative und Interessierten, auch in Celle eine Gesamtschule (GS) zu etablieren, ist die Freude groß. Die Zeit, das Geld die Energie, die sie für ihr Projekt für unsere Kinder aufgebracht haben, hat sich endlich gelohnt. Durch den 2012 geschlossenen Vertrag zwischen Stadt und Landkreis (LK) Celle, den unser Oberbürgermeister Dirk–Ulrich Mende fourciert hat, wurden die Karten neu gemischt und der Stein „GS in Celle“ kam wieder ins Rollen. mehr...

 
Partnerst _dte
 

Das Miteinander der Menschen als zentraler Baustein für Europa

„Das Miteinander der Menschen verschiedener Länder ist ein zentraler Baustein für Europa“, war das Fazit der Diskussion während der dreitägigen Städtepartnerschafts-Jubiläen mit Kwidzyn und Meudon. „Der Kontakt sollte direkt zwischen den Bürgern entstehen“, waren sich die VertreterInnen der drei Städte einig. Nun hat die SPD-Fraktion einen Antrag gestellt, der einen weiteren Schritt in diese Richtung geht. mehr...

 
Geld1
 

Keine Stigmatisierung von Asylsuchenden

„Das Gutscheinsystem diskriminiert nicht nur die Asylsuchenden, es ist auch teuer durch einen hohen Verwaltungsaufwand“, begründet Dr. Jörg Rodenwaldt, Mitglied des Sozialausschusses der Stadt Celle, den neuesten Antrag der SPD-Stadtratsfraktion. „Zudem ist der Einkauf nur in bestimmten Geschäften möglich.“ Anlass ist die jüngst erfolgte Aufhebung des Erlasses aus dem Jahr 2007 durch das Niedersächsische Ministerium für Inneres und Sport, mehr...