Nachrichten

Auswahl
Rathaus
 

Die WG in Erklärungsnot

„Es ist schon grotesk und politisch unprofessionell, wie WG-Chef Schoeps in der Celler Öffentlichkeit jetzt versucht, sein Paktieren mit den im wesentlichen konservativen Kräften im Rat der Stadt Celle ins rechte Licht zu rücken, “ so der SPD-Fraktionsvorsitzende Jürgen Rentsch. mehr...

 
T _nzerinnen
 

Bessere Gesundheitsversorgung durch Sprachkompetenz

Köln, Bonn, Essen, Mülheim an der Ruhr, Düren, Gießen haben ihn, und die Liste ließe sich fortführen: einen Gesundheitswegweiser für MigrantInnen. Celle soll ihn bekommen. Das findet die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Celle. „Menschen aus anderen Kulturkreisen haben nicht nur sprachliche Barrieren, wenn sie auf ärztliche Hilfe angewiesen sind. Auch unterschiedliche Umgangsweisen und Traditionen von Gesundheit, Krankheit und mit dem Körper verwehren diesen Menschen den Zugang zu den vorhandenen mehr...

 
Wasserkraft
 

Kleinwasserkraftwerke – Nachhaltige Energie für Celle?

Diese Frage hat nun die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Celle zur Überprüfung an die Stadtverwaltung gestellt. Die Stadt Celle bzw. die Stadtwerke als Eigenbetrieb betreiben das Wasserkraftwerk am Mühlenwehr in Celle. Die produzierte Energiemenge, die gegenwärtig in das Versorgungsnetz der SVO Celle Energie GmbH gespeist wird, reicht bereits aus um etwa 400 Vierpersonenhaushalte mit Strom zu versorgen. Ratsherr Dr. Jörg Rodenwaldt ist sich sicher: mehr...

 
Energiecontrolling
 

Energiewende steht vor großen Herausforderungen – Energiecontrolling ist unerlässlich

Schon geringe Investitionen können bei kommunalen Liegenschaften zu energetischen Einsparpotentialen von bis zu 30 Prozent führen, hat der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund festgestellt. Die SPD-Fraktion will nun als Ergänzung zum Energiemanagement der Stadt Celle ein Energiecontrolling einführen. Ziel ist es, durch kontinuierliche Maßnahmen und Beobachtungen den Energieverbrauch zu ermitteln, Einsparmaßnahmen nicht und gering-investiver Art vorrangig zu implementieren mehr...

 
Aller Bws
 

Erst Zuständigkeiten klären

Fatal für den Tourismus und somit auch für Celle wäre eine Herabstufung der Aller von einer Bundeswasserstraße. Derzeit ist Bund für die Instandhaltung aller Anlagen im Verlauf des Flusses verantwortlich. In der Folge einer Herabstufung würden die Schleusen nicht mehr instandgehalten werden und die Aller versanden. Der jetzt auf dem Tisch liegende Vorschlag für eine gemeinsame Finanzierung der Schleusenerneuerung wird auch von der Celler Stadtratsfraktion grundsätzlich begrüßt. mehr...

 
Bus
 

Wie funktioniert ein guter ÖPNV? - SPD will nicht nur kritisieren

Kritik gab es in den letzten Wochen von vielen Seiten an CeBus, dem Landkreis und der Stadt Celle. Nachdem der Landkreis Celle im vergangenen Jahr als Aufgabenträger den Nahverkehrsplan aufgestellt hat, gab es zahlreiche Einwendungen aus den Ortsteilen und Interessengruppen. Scharfe Kritik folgte nun von den Schulen und den Fahrgästen. Schulen werden zu falschen Zeiten angefahren, in einigen Bereichen verkehrt ein Bus gar nicht mehr oder selten und die ausgehängten Fahrpläne stimmen nicht. mehr...

 
20120610-b _rgerbrunch _19_
 

SPD-PolitikerInnen mittendrin

Auch beim dritten Bürgerbrunch zeigten SPD-Mandatsträger sich auf dem Großen Plan. Ratsfrauen und Ratsherren "kauften" Tische der Bürgerstiftung, um mit Familie und Freunden Leckereien zu verspeisen und dem Unterhaltungsangebot zu folgen. Nebenbei wurde mit BürgerInnen geredet, mit den Mitgliedern der anderen Fraktionen mehr oder weniger ernst über die Lage in Celle gesprochen und einfach das schöne Wetter genossen. mehr...

 
Kibis Logo
 

Für Betroffene eine wichtige Hilfe

Zentral in der Celler Poststrasse veranstaltete das Netzwerk Celler Selbsthilfegruppen KIBIS einen Aktionstag, bei dem die örtlichen Selbsthilfegruppen sich und ihre Arbeit vorstellen konnten. Dabei betreffen die Thematiken viele verschiedene Aspekte von Gesundheit und Krankheit: hepatitisbedingte Leberzirrhose, chronischer Tinnitus, Stottern oder Leben mit einer Körperbehinderung, diese und viele weitere Selbsthilfegruppen boten Information und Unterstützung zum Umgang mit der Krankheit an. mehr...

 
 _pnv
 

Die Verantwortung liegt bei CeBus und dem Landkreis

Viel Kritik gab es in den letzten Wochen beim Fahrplanwechsel der CeBus. Immer wieder werden die VertreterInnen im Rat der Stadt Celle dazu angesprochen. Der Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion Jürgen Rentsch nimmt dazu Stellung: der Landkreis Celle hat im vergangenen Jahr als Aufgabenträger den Nahverkehrsplan aufgestellt. Die Stadt Celle konnte dabei nur am Rande mitwirken. Einwände von dieser Seite wurden zum Teil als Wunschkonzert abgetan. mehr...