Nachrichten

Auswahl
Gesamtschule
 

Erfolgreiche Verhandlungen des Oberbürgermeisters: Mitspracherecht, Elternbeteiligung und eine IGS

Nun endlich werden Änderungen der Schulstruktur in der Stadt nur noch mit Beteiligung der Stadt möglich sein. Mehr als 20 Jahre nach Gründung der ersten IGS-Initiative in Celle wird es zum Schuljahr 2014/2015 in Celle ein integriertes Schulangebot geben. Der IGS Standort Celle ist gesichert. Die Änderung der Schulstruktur in der Stadt Celle wird auf Drängen von Dirk-Ulrich Mende zudem von einer umfassenden Information aller Beteiligten begleitet werden. mehr...

 
Rathaus_JR
| 1 Kommentar
 

Vetternwirtschaft gibt es nicht mehr

Ausgerechnet aus den Reihen der CDU kommt der Vorwurf, der Oberbürgermeister will „seine eigenen Zirkel aufstocken“. Nach jahrzehntelanger Vetternwirtschaft dürften die konservativen Kräfte in Celle sich eigentlich nicht wundern, wenn sich der Oberbürgermeister mit Sozialdemokraten umgäbe. Da aber jetzt ein anderer Wind weht, zeichnen sich die Personalentscheidungen heute durch Objektivität aus. mehr...

 
BM_1
 

Schließfächer im Bahnhof: Gepäckaufbewahrung z.Z. nur in der Bahnhofsmission zeitlich begrenzt möglich

Im Zusammenhang mit dem kürzlich gestellten Antrag der SPD-Ratsfraktion zum Thema Schließfächer besuchte SPD-Ratsfrau Inga Marks die Bahnhofsmission. Dank der Bahnhofsmission ist es aktuell zumindest möglich, während der Öffnungszeiten der Bahnhofsmission dort Reisegepäck aufzubewahren. mehr...

 
Gesamtschule
 

IGS: Gemeinsam Farbe bekennen!

SPD aus Stadt und Landkreis setzt sich mit Nachdruck für die Errichtung eines Integrierten Schulsystems in der Stadt ein. Annette von Pogrell, Schulausschussvorsitzende des Landkreises sagt, „Der Landkreis als Schulträger, soll endlich seiner Pflicht nachkommen eine Elternbefragung zu einer Integrierten Gesamtschule (IGS) durchzuführen, denn diese wünschen sich auch im Landkreis ein Gesamtschulangebot.“ mehr...

 
Gleichstellung
 

„Ein beschämendes Kungel-Ergebnis“

.....nennt die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion, Amei Wiegel die Entscheidung des Personalausschusses zur künftigen Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Celle. „Völlig unangemessen, dass eine Stadt mit 70 000 Einwohnern wie Celle, die als erste Kommune in Niedersachsen den Titel der Bürgerkommune erhalten hat, sich mit einer Gleichstellungsbeaufragten in Teilzeit präsentiert.“ mehr...

 
Landkreis
 

Plötzlicher Sinneswandel als Anbiederung an die Kreisverwaltung?

Mit großem Unverständnis und Erstaunen hat die SPD-Fraktion den heutigen Antrag der FDP-Fraktion zur Kenntnis genommen. „Im Moment weiß man wirklich nicht mehr, was man von den unterschiedlichsten Äußerungen der konservativen Parteien zur Schulstrukturdiskussion in der Stadt Celle halten soll“, meint das Mitglied im städtischen Schulausschuss Reinhold Wilhelms. mehr...

 
Westmarkt
 

Stärkung der Ortsteilzentren: Einsicht ist der beste Weg zur Besserung!

So sieht es jedenfalls die SPD Fraktion, denn Herr Didschies (CDU) stellt selbst in der Celleschen Zeitung fest, „….da ist in der Vergangenheit etwas falsch gelaufen.“ Bereits Ende der 90er / Anfang 2000 positionierte sich die SPD Stadtratsfraktion in Bezug auf nachhaltige Stadtteilsanierung. Erste Resultate sind bei den Projekten Heese – und Lauensteinplatz wunderbar zu erkennen. Nun wird step by step weitergearbeitet.
mehr...

 
Unbenannt
 

Betroffene müssen endlich entscheiden können

„Wir sind sehr froh über das Urteil von Lüneburg. Hier wird mit aller Deutlichkeit festgestellt, dass der Landkreis die Belange der Stadt besser berücksichtigen muss. Die genannten Schulen sind zwar nicht in der städtischen Trägerschaft, das Konzept hat aber auch Auswirkung auf manche städtische Grundschule,“so Inga Marks, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion und Vorsitzende des städtischen Schulausschusses. mehr...

 
Schlie _f _cher
 

Schließfächer für die Reisenden im Bahnhof

„Wir brauchen Schließfächer am Bahnhof. Wenn die Bahn sie nicht unterhält, müssen wir andere Lösungen finden“, erklärt die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Celle. In einem Antrag schlägt sie mögliche Lösungen vor: die TSC könne einen leerstehenden Raum im Bahnhofsgebäude nutzen für das Angebot einer Gepäckaufbewahrung, oder im Parkhaus nebenan wird ein Aufbewahrungsplatz gefunden. mehr...

 
Rathaus_JR
 

Verkehrte Welt im Stadtrat

Nach der gestrigen konstituierenden Sitzung des Rates der Stadt Celle gibt es wieder neue Bürgermeister, und auch der Ratsvorsitzende wurde neu gewählt. Hier zeigte es sich, dass sich die Reihen der konservativen Gruppierungen doch wieder schließen können, wenn es um die Verteilung von Posten und Pöstchen geht. Alle Gegensätzlichkeiten sind für lukrative oder einflussreiche Posten plötzlich und schnell vergessen. mehr...