Nachrichten

Auswahl
Hähnchen
 

Pressemitteilung zum geplanten Schlachthof bei Wietze

Die Diskussion bezüglich der Ansiedlung eine Hähnchengroßschlachterei in Wietze hat die Stadt Celle lange erreicht. Die gigantischen Zahlen (Wasserverbrauch, Produktionsmengen, bis zu 400 Mastanlagen) die in diesem Zusammenhang immer wieder aus dem Gemeinderat Wietze an die Öffentlichkeit gelangen, führt auch bei den Celler Bürgerinnen und Bürgern zu kritischen Nachfragen. Das Problem wurde insbesondere an den Infoständen der SPD in der Innenstadt immer wieder thematisiert. mehr...

 
Hähnchen
 

Welche Folgen kann der geplante Schlachtbetrieb bei Wietze für die Stadt Celle haben?

Das wollen die Celler Sozialdemokraten wissen, und haben deshalb einen entsprechenden Antrag gestellt. Die geplante Errichtung eines Geflügelschlachtbetriebes und der mögliche Bau von zahlreichen neuen Mastställen innerhalb eines 100 km-Radius um Wietze herum haben eine Diskussion um Tierhaltungsanlagen entfacht. mehr...

 
KW2
 

Die SPD fordert mehr Einfluss für die Stadt bei der Energieversorgung

Für Städte und Gemeinden stehen heute durch die Änderungen des Energiewirtschaftsgesetzes Optionen zur Verfügung, die es bisher nicht gab. Die Kommunen haben nun die Möglichkeit, im Zusammenhang mit den auslaufenden Konzessionsverträgen wieder direkt Einfluss auf die Energieversorgung zu nehmen, und auf diese Weise Vorteile für den Bürger und die Kommune zu erzielen. Es besteht die Chance, die nachteiligen Entwicklungen für die Bürger der Stadt Celle durch den Verkauf der Stadtwerke vor 10 Jahren wieder rückgängig zu machen. D mehr...

 
Allerinsel
 

SPD fordert Wohnbebauung auf der Allerinsel vorrangig zu planen

Die aktuellen Planungen zur Allerinsel liegen dem Rat vor. Das Projekt wird in drei großen Abschnitten entwickelt. Die SPD-Fraktion fordert die Verwaltung auf, dass Verfahren insofern zu beschleunigen, als dass insbesondere die geplante Wohnbebauung an der Mühlenaller zügig umgesetzt werden kann. Dieser Baustein der Planung wäre die geeignete Initialzündung für das Gesamtprojekt. mehr...

 
center
 

GEDO und Koprian IQ bisher noch nicht überzeugend

Die SPD-Ratsfraktion begleitet weiterhin konstruktiv den Gedo-Planungsprozess für eine Altstadtgalerie und befürwortete in diesem Zusammenhang auch im letzten Bauausschuss den aktuellen Fassadenwettbewerb. „Es bleiben aber noch viele Fragen offen, die hoffentlich im Rahmen des weiteren Bauleitverfahrens positiv beantwortet werden." Das stellte Jürgen Rentsch fest, der stv. Vorsitzender dieses Ausschusses ist. Dazu gehören insbesondere die bisher immer noch ungeklärten Fragen der Verkehrsführung im Innenstadtbereich. mehr...

 
Jens Rejmann
 

Citymanagement - Die Zeit der Selbstfindung ist vorbei

Angesichts unserer Ausgaben muss man sich wirklich fragen, wie effizient das Citymanagement arbeitet. Nach den Turbulenzen mit den Auswechslungen von Vorstand und Citymanager erwarten wir jetzt einen erkennbaren Neustart. Die Zeit der Selbstfindung ist vorbei, ebenso wie die Zeit, in der die City-Akteure nur Zuschauer waren. Das Citymanagement ist keine Unterabteilung der Wirtschaftsförderung der Stadt, vielleicht liegt da bei einigen Akteuren ein Missverständnis vor. Das Citymanagement muß in eine aktive Rolle hineinwachsen. mehr...