Nachrichten

Auswahl
Amei Wiegel
 

Tsellis: Der Stadtbaurat muß in die Pötte kommen!

„Die Zeit läuft gegen uns, darum sollte der Ortsbürgermeister sich nicht mit Gemurmel in der Zeitung zu Wort melden, sondern konkrete Fotschritte anmahnen. Der Stadtbaurat muß in die Pötte kommen. Im Februar tagt der Ortsrat Altencelle, dann muß ein wenig mehr berichtet werden, als von den Plänen einer „Interessensbekundungskonferenz“. Otto Stumpf ist doch sonst nicht zimperlich, und er sollte eigentlich wissen, wo das Rathaus steht“ mehr...

 
Uni1
 

Die Ratsfraktion setzt sich für UNICEF ein

Mitglieder der Stadtratsfraktion verkauften in der Innenstadt UNICEF-Weihnachtskarten und andere Dinge. Organisiert hat das alles der Ratsherr Reinhold Wilhelms. Die anderen Mitglieder der Fraktion hatten dann zu verschiedenen Zeiten den Stand zu betreuen. Alles machten das gern, und der Verkauf lief sehr gut. Viele Passanten zeigten sich erstaunt und begeistert darüber, die SPD-Leute nicht nur im Wahlkampf zu sehen, sondern auch beim Einsatz für einen guten Zweck. mehr...

 
Q_start
 

Haushaltsklausur der Stadtratsfraktion in Quedlinburg

Am vergangenen Wochenende reiste die Celler SPD-Stadtratsfraktion in Celles Partnerstadt Quedlinburg, um dort den städtischen Haushalt 2010 zu beraten. Im Rahmen des Besuches der Celler SPD-Ratsfraktion in Quedlinburg kam es auch zu einer ersten Begegnung der beiden Repräsentanten der Partnerstädte, Bürgermeister Dr. Eberhardt Brecht und Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende. Dirk-Ulrich Mende und die Celler Ratsfraktion wurden im Rathaus vom Bürgermeister Brecht empfangen. Brecht führte persönlich durch das historische Quedlinburger Rathaus. mehr...

 
Geb _hren
 

Abzocke auch bei Celler Bürgerinnen und Bürgern durch neue Bundesregierung (CDU/FDP)

Im Trubel um die Auseinandersetzung der zweifelhaften Schattenhaushalte ist völlig übersehen worden, dass CDU und FDP auch die kommunale Abwasser- und Abfallwirtschaft zusätzlich umsatzsteuerpflichtig machen wollen. Geschätzte 4 Mrd. Mehreinnahmen würde dieses in die Kassen des Bundes und der Länder spülen. mehr...

 
Gewerbesteuer
 

Presseerklärung der Celler SPD-Ratsfraktion zu den Ausführungen der Celler FDP zur Abschaffung der Gewerbesteuer

Die in der CZ vom 25.09.2009 formulierte Forderung der Celler FDP , die Gewerbsteuer abzuschaffen, kommt einer Austrittserklärung der Celler FDP aus der CDU-FDP-Gruppe im Rat der Celle gleich. Wenn diese Forderung , insbesondere auf die Enrwicklung des Celler Haushaltes bezogen, in der gemeinsamen Gruppenerklärung von CDU und FDP im Rat der Stadt Celle so formuliert sein sollte, hätte auch die Celler CDU den Bürgerinnen und Bürgern dieser Stadt gegenüber ein erhebliches Erklärungsproblem. mehr...

 
Spielplatz
 

Spielplätze an Grundschulen verbessern

Die Celler SPD bittet die Verwaltung, die Aktion „Spielplatzforscher“ auf die Spielplätze der Celler Grundschulen sinngemäß zu übertragen und die Ergebnisse vorzustellen. Außerdem soll sicher gestellt werden, dass Altglas- bzw. Wertstoffsammelplätze nicht in der Nähe von Spielplätzen zugelassen werden bzw. alternative Standorte für die bestehenden Sammeleinrichtungen zu suchen.
mehr...

 
Eva Von Groddeck
 

Kids in die Clubs

Die SPD bittet die Verwaltung, in Zusammenarbeit mit den ansässigen Sport- und Kulturvereinen darauf hin zu wirken, dass für Kinder und Jugendliche aus wirtschaftlich schwachen Familien die Möglichkeit der Inanspruchnahme kostenloser Mitgliedschaften besteht, und dass dieses auch dem in Frage kommenden Personenkreis bekannt gemacht wird. Zur Finanzierung soll neben den Beiträgen, die von den Sportvereinen heute schon anerkennenswerter Weise geleistet werden, über weitere Sponsorenmöglichkeiten sowie einer Co-Finanzierung durch die Stadt nachgedacht werden. mehr...

 
Amei Wiegel
 

Jugendlicher Vandalismus - Konsequenzen gefordert

In den letzten Wochen waren in Sitzungen der Celler Ortsräte Fälle von Vandalismus Jugendlicher in den Stadtteilen Thema der Beratungen, so auch in den Ortsräten von Vorwwerk, Wietzenbruch und Altencelle. Im Ortsrat Altencelle wurde ein zusätzlich ein Informationsgespräch mit allen Beteiligten der Jugendhilfe und der Polizei organisiert. Die Protokolle der Gespräche liegen vor. mehr...