Ist Europa gut für Celle?

 
Foto: Rentsch
 

Diese Frage stellt die SPD-Fraktion im Stadtrat angesichts der Europa-Wahl im Mai. „Wir haben deshalb eine entsprechende Anfrage an die Stadt gerichtet“, erläutert Jürgen Rentsch, Vorsitzender städtischen Bauausschusses.

 

„Angesichts der knappen Kassen der Stadt Celle dürfte allen klar sein, dass viele Projekte nur mit Fördermitteln zu stemmen sind. Die stellen Land und Bund bereit, aber auch die EU. So wie wir beim Projekt Neuenhäusen auf deren Fördermittel setzen, förderte die EU z. B. damals in Teilen den Bau der neuen Bundesstraße 3.“

„Es gab aber auch EU-Fördermittel für Projekte im ländlichen Raum“, ergänzt Patrick Brammer, Fraktionsvorsitzender der SPD-Ratsfraktion. „Auch die Ziel 1 -Förderung wird vielen noch in Erinnerung sein. Aber leider steht uns kein Überblick zur Verfügung, inwieweit Celle im Laufe der Jahre von der EU profitiert hat. Deshalb würden wir uns freuen, wenn uns die Stadtverwaltung eine entsprechende Auflistung zur Verfügung stellen würde“.

„Daran wäre nach unserer Auffassung sicher auch die Celler Öffentlichkeit interessiert“, ergänzt Rentsch abschließend.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.